Freitag, 9. Dezember 2011

Specksterne

...oder die etwas andere Weihnachtsbäckerei!

Hallo Ihr Lieben,
meine Freude ist riesig und ich hoffe es geht euch genauso, endlich es ist Wochenende, es ist Freitag (mein Liebslingstag) vom Wochenende :-).
Eigentlich wollte ich heute Nachmittag wenigstens eine Sorte Plätzchen backen, aber dann hatte ich irgendwie keine Lust dazu. Mittlerweile hab ich von lieben Freundinnen und Kolleginnen so viel Plätzchen geschenkt bekommen, dass ich garkeine Plätzchen mehr backen brauche, deswegen sah meine Weihnachtsbäckerei heute etwas anders aus.


In unserer näheren Umgebung im schönen Altmühltal gab es viele Jahre auf Schloss Hexenagger einen wunderschönen Weihnachtsmarkt, leider gibts den Markt dieses Jahr zum ersten Mal nicht mehr, schade, es war mein Lieblings-Weihnachtsmarkt, ich war jedes Jahr zur Eröffnung eine der ersten Besucher. Einen Stand gab es dort, da gab es superleckere Specksterne aus dem Holzbackofen. Da hatte ich heute richtig Lust drauf.

Voila, hier sind sie, die Specksterne.......
Letztes Jahr im Herbst, hab ich mal auf einem Blog Pizza vom heißen Stein (Pizzastein) gesehen die sah so lecker aus, so ein Stein musste dann natürlich her ;-). Seitdem gibts selbstgemachte Pizza nur noch von dem Stein.
Die Specksterne hab ich auch auf dem Stein gebacken, schmeckt genauso lecker wie aus dem Holzbackofen.
Vielleicht hat ein kleines bisserl das Weihnachtsmarktfeeling gefehlt, die vielen Menschen (das Gedränge und Geschubse) der Glühweinduft und die vielen Lichter und die Weihnachtsmusik. Aber ansonsten hat alles gepasst und es war sehr lecker. 

...und am besten hat es mir aus der Hand geschmeckt ;-)
Falls Ihr jetzt auch Appetit drauf habt, hier mein Blitz-Rezept! (eh klar, ist nicht aufwändig, sondern wie immer bei mir, eine sehr sehr schnelle Angelegenheit).


Speckstern-Rezept:
Fertige Brotbackmischung (Bauernbrot) nach Packungsanweisung zubereiten. Die Hälfte reicht für ca. 8 Sterne mit 14 cm Durchmesser.
Teig ausrollen, Sterne ausstechen und auf den heißen Stein (oder ein Backblech) legen.
1 Becher Creme Fraiche mit Bacon-Würfeln, gehackten Zwiebeln und Kräutern (am besten Schnittlauch) verrühren, mit Salz, Pfeffer und einer winzigen Prise Lebkuchengewürz mischen.
Die Creme-Fraiche Mischung in die Mitte der Sterne setzen und dann ab in den Ofen und backen bis alles schön goldbraun ausschaut.

Ja und das war´s auch schon für heute.


Ich wünsche euch allen ein wunderschönes 3. Advents-Wochenende, lasst es euch gut gehen und habt es gemütlich in euren warmen Stuben.
Alles Liebe eure Tatjana

Kommentare:

  1. Hallo liebe Tatjana ,
    ooooh die sehen ja super lecker aus ... dazu würde ich jetzt auch nicht nein sagen !
    Die muss ich unbedingt ausprobieren ;-)
    Habe schon von den Pizzastein gehört ... ist der wirklich so gut !?

    Wünsche Dir auch einen wunderschönen 3. Advent !

    Liebe Knuddelgrüße

    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tatjana,
    der Freitag ist mir auch der Liebste :) da liegt noch alles vor einem!!!
    Deine Specksterne hören sich sooooo köstlich an - danke für das Rezept!
    Ganz liebe Grüße und auch dir einen schönen dritten Advent,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Tatjana,

    ist natürlich mal eine Alternative zum Süßen! Schauen aber auch zu gut aus!

    Welchen Weihnachtsmarkt hast Du gemeint?

    Liebe Grüße

    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Hej, das Rezept klingt super, das ist auch etwas für meine "Ableger"!
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tatjana,
    wie schön sie ausschauen!Ist mal etwas ganz anderes und ich finde sie sehen oberlecker aus.Danke dir für das tolle Rezept dazu!!!
    Einen schönen 3.Advent für dich mit gaaaaanz lieben Grüßen,
    Diana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tatjana,

    Danke für Deinen Besuch bei mir:))) Die Specksterne sehen total lecker aus.. für mich eine gute Idee.. ich mag Süßes nicht so gerne... werde ich mal probieren:)))

    Du hast einen sehr schönen Blog.. auch ich werde Dich nun öfter besuchen... ich wünsche Dir einen zauberhaften 3. Advent:)))

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebstes Bibeli
    Deine Specksterne sehen ja wirklich lecker aus. Gerade in der Weihnachtszeit, wo man doch so viele Plätzchen auf dem Teller hat, kommt diese Abwechslung richtig. Danke für das tolle Rezept!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen superlecker aus! Unser Weihnachtsmarkt fand dieses Jahr auch nicht statt. Wie schade! Jetzt machen wir einen eigenen (kleinen) mit Glühwein und Bratwurst...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja mal eine schöne Idee. Lecker sehen die Speck-Sterne aus. Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  10. sooo lecker,danke für den tipp(wundervolle bilder)
    gglg♥doris

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tatjana! Wow... dieses Rezept schnappe ich mir grad :) wunderbar... mmmmh, freue mich schon auf die Specksterne! Danke viel viel male!!!Und Dir auch ein wunderbares W-end und 3. Advent, herzlichste Grüsse und Knuddel an alle 4-Beiner :o), LISA LIBELLE

    AntwortenLöschen
  12. Oh, das liest sich total lecker. Ich bekomme zwar die meisten Zutaten nicht, aber Improvisation funktioniert ja auch, wenn erst einmal die Grundidee vorgegeben ist ;)

    GGLG
    Tine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tatjana,
    na, das ist doch mal was anderes! Und obwohl ich ein grosser Süsszahn bin, so mag ich doch auch die pikanten Sachen sehr gerne! Da hätte ich jetzt glatt Lust drauf.....Aber ich kann mich nicht beklagen, vorhin haben wir uns eine suuuperleckere Apfeltasche vom Bauernhof gegönnt, mit einer feinen Tasse Earl Grey dazu (mein aller-allerliebster Tee!). Und nachher, wenn wir im Stall waren (bei uns kommen IMMER zuerst die Tiere dran!), dann machen wir uns ein nettes Tellerchen mit Käse, Ei, Oliven und Laugenbrot, setzen uns gemütlich vor den Fernseher, stecken ein paar Kerzen an und geniessen den Abend!
    Ich wünsche dir einen wundervollen 3. Apfenz, bis bald und
    herzlichste Grüsse,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  14. Die sehen ja lecker aus! Nach all dem Süßen hat man irgendwann doch wieder Appetit auf was herzhaftes!
    Einen schönen 3. Advent,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Tatjana,

    wie ich lese, hast du mit deinem Text sehr
    viel Freude geschenkt. - Und mir schenkst
    du die auch immer mit deinen liebevollen
    Kommentaren.

    Dafür danke ich dir aus ganzem Herzen.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  16. Wow die sehen ja toll aus und schmecken bestimmt auch sehr lecker ! Danke für das Rezept. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  17. Uns reicht auch nur der Speck :lol:
    LG Engel und Teufel

    AntwortenLöschen
  18. ★☆* Wünsche Dir ein wunderschönenes ☆★*
    3. Advents-Wochenendenende

    ♥-liche Grüße
    Ursula ★ *
    ☆*

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Tatjana,
    mmmmmhhh! Deine Specksterne sehen aus, als wenn sie mir super schmecken würden. Das Rezept MUSS ich ausprobieren und hab es mir gleich kopiert. Mir persönlich ist diese Art der Weihnachtsplätzchen eine Ecke lieber als die Süßen. Stehe eher auf die herzhaften Sachen.
    Ich wünsche Dir und den Buben von Herzen einen schönen dritten Adventssonntag. Viele liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  20. Hallo meine Liebe,

    ja, schade, dass es heuer den Christkindlmarkt in Hexenagger nicht gibt :( War auch jedes Jahr da!
    Deine Specksterne sehen ja köstlich aus!

    Ich wünsch dir einen schönen dritten Advent.
    Viele liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  21. Ich nochmal...
    Nein, leider waren wir nicht im Livingroom; aber das nächste mal bestimmt!
    Es gibt sowohl das Guglmobil (steht samstags vor dem Loden Frey) als auch einen Laden in der Müllerstraße.

    Bussi, Sandra

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Tatjana,

    deine Sternchen sehen wirklich zum Anbeisen aus.Soooo lecker!
    Das muss ich meinen Mann zeigen.

    Sei lieb gegruesst und habe einen schoenen Adventstag


    Conny

    AntwortenLöschen